Überspringen
Alle Pressemeldungen

Convenience und Erlebnis sind gefragt – Ideen der Christmasworld 2020 beflügeln den Handel

13.02.2020

Die Herausforderungen für die Zukunft wachsen: Alles dreht sich im Handel darum, wettbewerbsfähig zu bleiben. Daher sind Networking, Vorträge und Austausch zu außergewöhnlichen Kundenerlebnissen, digitaler Kommunikation und zukunftsfähigen Kooperationen auf der diesjährigen Christmasworld stark nachgefragt.

Die „Customer Journey“, Convenience-Produkte und der Erlebnisfaktor am Point of Sale – das sind drei Kernthemen für Aussteller und Besucher der diesjährigen Christmasworld. Besonders die drei Areale „Retail BLVD“, „Christmas Delights“ und „Decoration Unlimited“ bieten wertvolle Anregungen, die den Handel zukunftsfähig aufstellen.

Retail BLVD stellt digitale Lösungen in den Fokus

Einen positiven Ausblick auf die Zukunft des Einzelhandels schafft der Retail BLVD. Gemeinsam mit dem Institut für Handelsforschung (IFH) in Köln fokussiert er die Customer Journey im Handel und bildet die Schritte vom Kaufimpuls bis Kundenbindung ab.

Google Zukunftswerkstatt im Retail BLVD auf der Christmasworld
Die Google Zukunftswerkstatt im Retail BLVD thematisiert das Thema „Sichtbar werden im Internet“ als unverzichtbare Ergänzung, um mehr Konsumenten in die stationären Läden zu locken. Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Besucher informieren sich im „Social Media Playground“, „Convenience“- und „Experience House“ darüber, wie unterschiedliche Kundenbedürfnisse optimal befriedigt werden können. Ricardo Camacho von Luces Feliz, Weihnachtsartikel-Händler aus Mexiko: „Sehr interessant ist die Führung – da konnte ich einiges für mein Business mitnehmen, beispielsweise wie man die digitalen Medien ergänzend im Ladengeschäft einsetzen und Produkte gut präsentieren kann. Vor allem auch online, um das Kauferlebnis zu verbessern. Je größer das Geschäft wird, umso weiter weg sind die Kunden. Und es ist wichtig, Wege zu finden, mit denen ich mit dem Kunden im Kontakt bleibe.“

Marta Golec von Candlemania aus Irland erkundet den „Social Media Playground“: „Für mich war der Facebook Vortrag sehr hilfreich. Die Erläuterungen waren eine Bestätigung, dass ich mit Facebook inhaltlich alles richtig mache und mich genau an die Zielgruppe wende, die ich gewinnen möchte. Da ich bei den Online-Aktivitäten für mein Geschäft auf mich allein gestellt bin, war das jetzt richtig hilfreich, in den Austausch zu kommen“, führt die irische Unternehmerin aus. „Wir sind auf der Messe, um unsere Lieferanten zu treffen und Neuigkeiten zu entdecken. Der Retail BLVD ist eine tolle Ergänzung zu den immer wichtiger werdenden digitalen Kommunikationsmaßnahmen.“

Boris Hedde, IFH-Geschäftsführer fasst zusammen: „Mit dem Retail BLVD macht die Messe Frankfurt deutlich, dass sie ein Branchen-Insider und Experte für den Handel ist. Wir bieten gemeinsam erste Impulse und Lösungsansätze für die inhabergeführten Geschäfte. Die Kernzielgruppe wird für die Herausforderungen von morgen sensibilisiert.“ Ein möglicher Ansatz, um den Einzelhandel zu stärken, sind seiner Ansicht nach Kooperationen in bestehenden oder neuen Strukturen. „Die Einkaufsgenossenschaften sind ein Beispiel: zukünftig sollten sie auch im Verkauf kooperieren und sich weg vom Produkt hin zum Kunden orientieren“, ergänzt Hedde.

Christmas Delights schaffen kulinarische Kundenerlebnisse

Auf der Suche nach Produkten, die das Sortiment auf überraschende Weise beleben, finden sich viele Besucher im Produktbereich Christmas Delights ein.

Christmas Delights Areal auf der Christmasworld
Bei Christmas Delights sind Nachhaltigkeit und Regionalität großgeschrieben. Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Ein Areal, das in die Weihnachtszeit mit ihrem Hüttenzauber zurückversetzt. Es riecht nach Waffeln, Kaffee, Tee und Glühwein. Einer der Glühwein-Düfte ist Dr. Jaglas zuzuordnen. Das vom Familienunternehmen hergestellte Glühwein Elixier schmeckt wie ein Spaziergang über den Weihnachtsmarkt. Die Wuppertaler Apothekerfamilie produziert seit Jahrzehnten Kräuterbitter. Dr. Helmut Jagla berichtet: „Unsere Kunden sind auf der Suche nach einem Überraschungseffekt. Zielgruppen, die Designer-Möbel kaufen, greifen auch bei einer hochwertigen Spirituose zu. Unsere Geschäftspartner sind auf der Suche nach einem Nischenprodukt, fragen nach Naturkorken und achten auf Regionalität.“

In unmittelbarer Nähe des Glühweindufts findet der Besucher Lieb & Lecker. Aus Liebe und Leidenschaft kocht die Oma des Familienunternehmens Früchte ein, die zu Likören und anderen Getränken weiterverarbeitet werden. Ein Bestseller der Manufaktur ist „Heißer Harry“ ein Bio-Aronia-Punsch ohne Alkohol. „Die Produkte schmecken lecker, sind regional nachhaltig und die Mitarbeiter der kleinen Manufaktur unglaublich sympathisch“, sagt eine Besucherin des Standes. Nachhaltigkeit und Regionalität sind auch dieses Jahr wieder großgeschrieben. Olaf Panne vom British Tea Shop berichtet, dass die Kunden noch viel mehr als in den letzten Jahren auf Nachhaltigkeit achten. „Da unser Fair Trade Tee nicht nur in Sri Lanka produziert, sondern auch verpackt wird, stellen wir sicher, dass die Wertschöpfung im Land bleibt. Das schätzen unsere Kunden sehr“, ergänzt Panne.

Die Marke Soulmade von Christine Hamburger hält etwas ganz Besonderes in unserer schnelllebigen Zeit vor: Sie bietet Geschenktüten mit Zeit an, um sich im Advent wieder auf das zu konzentrieren, worum es geht: Besinnlichkeit. Da gibt es beispielsweise die Geschenktüte „Zeit für Hoffnung“ mit Songs wie „The rose“ oder „It took a child to save the world“, einem Beutel Tee, einem Teelicht, etwas Süßem und einem Türschild „Bitte nicht stören“. Mit ihren Produkten möchte die Ausstellerin eine Verbindung zwischen dem Schenkenden und dem Beschenkten schaffen – für die hochwertigen Geschenktüten interpretiert Tine Hamburger die ausgewählten Musiktitel selbst. Für die Unternehmerin und Sängerin zahlt sich der Auftritt bei Christmas Delights aus: sehr internationales Publikum und viele neue Kontakte mit potentiellen Kunden. Gabriele Knobloch-Haag vom Einkaufsgarten Peter Haag, die aus Interesse für die Zeittüten zu Christmas Delights kommt: „Das ist ein Angebot, das aus der „Reihe tanzt“ – sehr interessant. Auf der Christmasworld suche und finde ich Produkte, die mein Sortiment weiterentwickeln, um unvergessliche Kundenerlebnisse zu kreieren.“

Das sieht auch die Inhaberin eines italienischen Interior Shops so, die gerade bei Costoluto Gin und Liköre probiert. Die Marke Costoluto vereint unter ihrem Dach Gin- und Likörsorten. Christian Schumm, Initiator des Familienunternehmens, erfährt von seinen Standbesuchern, dass sie nach Produkten suchen, die ihre Sortimente „aufbrechen“. „Mit meinen Produkten schaffen meine Kunden ein Einkaufserlebnis und differenzieren sich damit vom Online-Handel“, führt der Unternehmer aus. Costoluto Gin und Liköre gibt es in den üblichen Halbliterflaschen und in Miniaturgrößen. Die Miniaturgrößen werden nach Schumm vor allem zur Dekoration in Konzept-, Fashion- und Home Interior Stores eingesetzt. Mit über 15 Botanicals und dem eigens in Bamberg angebauten Süßholz steht der Gin für eine jahrhundertealte Familientradition. Die italienische Fachhändlerin hat gerade ihre Bestellung abgeschlossen. Überzeugt habe sie die Ästhetik der Verpackung und der Geschmack des Produkts. „Das schöne ist“, ergänzt Schumm lächelnd nach dem Gespräch, „auch dieses Jahr findet wieder Weihnachten statt.“

Kundenerlebnisse zu schaffen, darüber macht sich auch der Teehersteller Tafelgut Gedanken. Seine Tees bieten dem Einzelhandel eine Plattform für Tasting-Events, bei denen die Wintertees Grundlage für spritzige Sommerdrinks werden.

Decoration Unlimited – Dark Ocean für Wow-Effekt am Point-of-Sale

Das Areal „Decoration Unlimited“ erzeugt große Begeisterung. Die Besucher können einen unerwarteten Mix von Themen und Produkten für Weihnachtsdekoration entdecken: „Ich bin sehr beeindruckt von der Ausstellung. Genau mein Geschmack mit den frischen Farben und Pflanzen. Eine großartige Inspiration. Das zeigt die Bandbreite, wie Weihnachtsdekoration interpretiert werden kann“, sagt Besucherin Silvia Meroni, das erste Mal für die Christmasworld aus Italien angereist.

Decoration unlimited – Dark Ocean mit der Pantone Trendfarbe „Classic Blue“ auf der Christmasworld
Decoration unlimited – Dark Ocean begeistert mit einer tiefblauen Erlebniswelt und gibt dem Handel Anregungen, wie die Pantone Trendfarbe „Classic Blue“ inszeniert werden kann. Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Edith Lücke von der gleichnamigen Parfümerie in Trier schließt sich an: „Hier suche ich nach ausgefallenen Dekorationsideen. Ich brauche jedes Jahr ein neues Thema. Das ist ein Erfolgskonzept, das über alle Altersgruppen funktioniert.“

Kerstin Schmidt Maskow von Jaksch Idee & Konzept nimmt viele Anregungen für ihre Arbeit mit: „Ich finde natürliche Dekorations-Elemente toll – die Anregungen für Gestecke sind einfach einzigartig. Ich gehe immer zuerst hierher und schaue mir an, welche Produkte von welchen Ausstellern verwendet werden und suche dann diese Stände auf.“

 

Weiterführende Interviews und Informationen zu diesen Themen stehen unterjährig auf www.conzoom.solutions zur Verfügung.

Die nächste Christmasworld findet vom 29.1. bis 2.2.2021 statt.

Hinweis für Journalisten:
Nähere Informationen und Bildmaterial in hochauflösenden Daten finden Sie unter: christmasworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
christmasworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/christmasworld

Christmasworld: Seasonal Decoration at its best
Die Christmasworld ist der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für alle Feste des Jahres und liefert innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shoppingcenter, Bau- und Heimwerkermärkte und die grüne Branche. Die Christmasworld wartet mit der ganzen Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf. Ein breit gefächertes Eventprogramm mit Trendareal, Sonderpräsentationen und Fachvorträgen bietet ein wertvolles und inspirierendes Zusatzangebot für das tägliche Business. christmasworld.messefrankfurt.com

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops und Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen