Überspringen
Alle Pressemeldungen

Businessprogramm Premium zur Christmasworld 2019: Jede Stadt ist eine Marke!

01.02.2019

Beim Thementag für Stadtmarketing und Kommunen ging Keynote Speaker Prof. Dr. Sebastian Zenker in seinem Vortrag „Events als Stadtmarkenkommunikation“ darauf ein, wie Events das Image einer Stadt positiv aufladen können. Passend dazu bildete die Preisverleihung zum Wettbewerb „Best Christmas City“ den feierlichen Abschluss des Tages.

„Bei der Inszenierung von Weihnachtsmärkten ist es wichtig, dass Kommunen und Städte ihren Markenkern stärken. Das geht nur mit individualisierten Themen und einem starken lokalen Bezug. Man sollte dafür Orte wählen, die für die Stadt wichtig sind und Bilder anbieten, die die Marke spiegeln.“ So lautete die Kernbotschaft des Thementages Stadtmarketing und Kommunen von Keynote Speaker Dr. Sebastian Zenker, Professor für Stadtmarketing an der Copenhagen Business School.

Was sind die Markenthemen einer Stadt?

Design und Architektur, Gastronomie, Nachhaltigkeit, Natur, Tradition oder Kunst – jede Stadt oder Kommune hat eine Identität und die gilt es in der Kommunikation auf allen Kanälen zu vermitteln und damit beim Konsumenten zu verankern. Dieses Markenwissen entscheidet später darüber, ob man diesen oder jenen Weihnachtsmarkt oder den Ort an sich besucht. „Events“, so Prof. Dr. Zenker weiter, „transportieren diese Botschaften immer dann besonders erfolgreich, wenn sie in erster Linie die Bürger einer Stadt ansprechen. Denn diese sind die wichtigsten Multiplikatoren mit der größten Überzeugungskraft.“ Erfolgreiche Weihnachtsmärkte funktionieren deshalb wie die „Wohnzimmer“ einer Innenstadt und bringen die Bewohner zusammen – so hatte es schon Bernadette Spinnen, Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd) in ihrer Begrüßung formuliert. Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, hatte bei seiner kurzen Einleitung von „neuen Begegnungsformaten“ gesprochen, die der virtuellen Welt gegenübergestellt werden. Und so war man sich am Premium Thementag Stadtmarketing und Kommunen einig, dass das Leben einer Innenstadt mit attraktiven Events interaktiv und kreativ gestaltet werden muss, um einen emotionalen Mehrwert zu schaffen.

„The German Weihnachtsmarkt“ als Vorbild

Prof. Dr. Zenker hatte einige Beispiele aus seiner Wahlheimat Kopenhagen für die Gäste des Businessprogramms mitgebracht. Unter anderem ahmen Dänen oder Schweden, mit mäßigem Erfolg den typisch deutschen Weihnachtsmarkt nach. „Das geht auch deshalb schief, weil die individuelle, lokale oder regionale Färbung fehlt“, so Zenker. Wie sich Weihnachtsmärkte als Treffpunkt für Bürger und Attraktionen für Gäste wirklich erfolgreich inszenieren lassen, zeigte der Wettbewerb „Best Christmas City“ auch in diesem Jahr eindrucksvoll. Ein beliebtes Stilmittel ist, die Gäste mit kreativen Selfie-Möglichkeiten und Instagram-Momenten dazu zu motivieren, positiv über "ihre" Stadt zu reden, ob privat und in sozialen Netzwerken. Die Kieler etwa lassen den „Wichtel Kilian“ mit seiner Kogge (bauchiges Segelschiff) über den Rathausplatz schweben und sorgen damit für authentisch-maritime Momente in der Weihnachtsinszenierung.

Gewinner des Wettbewerbes Best Christmas City 2018

Essen in Nordrhein-Westfalen, Celle in Niedersachsen und Michelstadt in Hessen sind die Gewinner des Wettbewerbs „Best Christmas City“ – zu diesem Ergebnis gelangte die Fachjury. Besonders freuen konnte sich Celle, die Stadt war bereits Anfang Januar via Online-Abstimmung als Publikumssieger hervorgegangen. Honoriert werden die herausragenden städtischen Handelskonzepte mit einer exklusiven Städtedekoration für die nächste Saison – zur Verfügung gestellt von Christmasworld-Aussteller MK Illumination. Publikumsgewinner Celle erhält zusätzlich einen professionellen "Weihnachtsmarkt-Check", dieser wird von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) zur Verfügung gestellt.

Weitere Statements:

Uwe Wanger, Geschäftsführer Kiel Marketing: „Für mich waren der Vortrag von Prof. Dr. Zenker und der zweite Platz im Wettbewerb „Best Christmas City – Kategorie Großstadt“ der Beweis dafür, dass wir mit unseren Stadtmarketingkonzepten auf dem richtigen Weg sind. Es geht nicht darum, nur bunte Dekorationen zu präsentieren, sondern der Marke einer Stadt entsprechend die Weihnachtsmotive anzupassen. Für Kiel sind das eindeutig nordisch-maritime Leuchtobjekte und das gefällt gleichermaßen den Kielern wie den Gästen der Stadt.“

Veronika Rehse, Rehse Reklame, Tönisvorst: „Hier bei Premium kann ich mich mit Lieferanten und Herstellern treffen und Ideen sammeln. Auch der Austausch mit Kollegen oder Wettbewerbern ist aufgrund der seit Jahren stattfindenden Veranstaltung offen, sehr vertrauensvoll und kreativ. Auf der Christmasworld spreche ich mit meinen Herstellern persönlich über konkrete Projekte.“

Martin Knabenreich, Geschäftsführer Bielefeld Marketing: „Es reicht schon lange nicht mehr, zu Weihnachten eine Lichterkette in der Innenstadt aufzuhängen. Vielmehr gilt es, die Atmosphäre einer Stadt zu inszenieren und ihren Kern zum Leuchten zu bringen. Der Markt bietet dafür technische Innovationen, die mit Digitalisierung und LED-Technik dabei helfen. Hier auf der Messe hole ich mir das entsprechende Update.“

Prof. Dr. Sebastian Zenker, Keynote Speaker: „Jede Stadt ist eine Marke und die Diskussion hat gerade gezeigt, dass viele der hier anwesenden Vertreter des Stadtmarketings dieses Wissen ganz gezielt einsetzen. Mit passenden Events kann jede Stadt ein zentrales Thema ihrer Identität bespielen und so noch stärker in den Fokus rücken. Wichtig ist, dabei auf die Bewohner zu achten und solche Bilder zu inszenieren, die wirklich zur Identität der Stadtmarke gehören.“

 

Hinweis für Journalisten:
Nähere Informationen und Bildmaterial in hochauflösenden Daten finden Sie unter: christmasworld.messefrankfurt.com

Presseinformationen & Bildmaterial:
christmasworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/christmasworld

Christmasworld: Seasonal Decoration at its best
Die Christmasworld ist der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für alle Feste des Jahres und liefert innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shoppingcenter, Bau- und Heimwerkermärkte und die grüne Branche. Die Christmasworld wartet mit der ganzen Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf. Ein breit gefächertes Eventprogramm mit Trendschau, Sonderschauen und Fachvorträgen bietet ein wertvolles und inspirierendes Zusatzangebot für das tägliche Business.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2018

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen