Überspringen

Online-Event am 3. Juli 2024 um 10.00 – 11.00 Uhr!

Neurowissenschaftlerin und Spiegel Bestsellerautorin Prof. Dr. Maren Urner spricht zum Thema „Warum Nachhaltigkeit immer im Kopf beginnt“.

Jetzt anmelden und dabei sein.

Alle Pressemeldungen

Ein Blick in die Zukunft des Handels: Digital Academy gewährt Einblicke ins Reich der Mitte

05.07.2023

Die zweite Folge der Digital Academy der Konsumgüterleitmessen fokussierte heute die Zukunft des Handels und warf dazu einen Blick nach China. Mit Beryl Hsu, Chefredakteurin der AD China, und Wayne Xiang, Geschäftsführer von United Home und Gründer der Likuai Lifestyle Stores in China, gewährten nun zwei ausgewiesene Experten Einblicke in einen Markt der Zukunft und beleuchteten Future Retail umfassend aus Verbraucher- und Handelssicht.

Was wird künftig nachgefragt? Welche Stilrichtungen mit welchen Produkten sind zukunftsweisend? In der zweiten Folge der neuen Online-Event-Reihe ging die Chefredakteurin der AD China, Beryl Hsu, diesen Fragen auf den Grund. Unter dem Titel Home & Art of Living in the East öffnete die Insiderin im Rahmen der Digital Academy die Türen zu ausgewählten Privatwohnungen und -häusern in China. Anhand zeitgenössischer Einrichtungsbeispiele zeigte die Lifestyle-Expertin unter vorwiegend ästhetischen Gesichtspunkten, wie sich westliche Konsumgütermarken mit chinesischer Lebensart harmonisch verbinden lassen. „Die Verbraucher achten nicht mehr nur auf Funktionalität – der emotionale Wert und die Geschichte hinter Möbelstücken rücken in den Vordergrund. Es geht darum, sich durch Design auszudrücken: Dabei werden viele verschiedene Stile gemischt und Einflüsse aus Ost und West treffen aufeinander. Auch Vintage-Möbel oder Antiquitäten sind in China sehr beliebt. Möbel müssen zudem beweglich und flexibel sein. Pflanzen und schön gestaltete Balkone bringen die Natur in unser zuhause. Gleichzeitig sind Smart Homes und unsichtbare Technologien ein wichtiger Trend“, betonte die Expertin. Hsu gilt im chinesischen Markt als Tastemaker und die Instanz für guten Geschmack schlechthin. Sie kam 2013 zu AD China, gründete später AD Casa und kuratiert seither jährliche Ausstellungen zu Architektur, Design, zeitgenössischer Kunst und Lifestyle.

Eine stärker praxisorientierte Seite des Handels von morgen beleuchtete im Anschluss der chinesische Unternehmer Wayne Xiang in seinem Vortrag unter dem Titel Next Generation of Retail in China: Über welche Kanäle findet der Handel in Zukunft statt? Und wie können europäische Haushaltswarenmarken auf dem chinesischen Markt Fuß fassen?  Im Praxiskontext zeigte Xiang international relevante Veränderungen der chinesischen Einzelhandelstrends auf und nahm dafür den Online- ebenso wie den stationären Handel in den Blick: „In zwei bis drei Jahren werden rund 30 Prozent aller Umsätze über Social Media getätigt. Die Sozialen Netzwerke in China spiegeln nicht mehr nur das tägliche Leben wider, sondern bewerben Produkte aus dem Einzelhandel. Diese können direkt gekauft und bezahlt werden. Die Technologien dahinter entwickeln sich in China rasend schnell weiter. Social Media ist der Einzelhandelskanal der Zukunft. Jeder kann seinen eigenen, virtuellen Shop einrichten“, erklärt der Marktkenner. Xiang ist Geschäftsführer von United Home. Das Unternehmen ist der führende Importeur von Haushaltsprodukten aus aller Welt im chinesischen Markt und der erste, der bereits seit 1997 Haushaltsprodukte aus Europa dort einführt. Mit den Likuai Lifestyle Stores, die zu United Home gehören, hat Xiang die größte Ladenkette in China etabliert, die hochwertige importierte Haushaltsprodukte vertreibt. Damit hat der Experte bereits mehr als 100 europäischen Konsumgütermarken den Eintritt in den chinesischen Markt ermöglicht. In der 2. Folge der Online-Event-Reihe gibt der Unternehmer nun seine Erfahrungen ans internationale Fachpublikum aus Industrie und Handel weiter.

In der Digital Academy bündeln die drei Konsumgütermessen der Messe Frankfurt auf einer gemeinsamen Plattform im Netz Online-Events für Hersteller und Handel zu global relevanten Metathemen. Die Events finden ganzjährig im Zweimonatsrhythmus in Deutsch und Englisch statt und halten mit Impulsvorträgen Branchenwissen, Denkanstöße und praxisnahe Tipps bereit. Die Teilnahme an den 55-minütigen Events ist kostenfrei. Die Anmeldung dazu erfolgt unter consumergoods.digital.messefrankfurt.com. Hier profitieren Hersteller und Handel von weiterem Mehrwert wie der KI-gestützten Matchmaking-Funktion. Über diese können sich Hersteller und Handel über den Besuch der Konsumgütermessen hinaus ganzjährig geschäftlich austauschen.

Die 3. Folge der Digital Academy findet am 06. September 2023 um 16 Uhr statt und widmet sich dem Thema weiblicher Führung im Designbereich: Women Leaders in Design: A Conversation with ByDesign findet in Partnerschaft mit den Produzenten der weltweit anerkannten Design-Fernsehserie ByDesign statt. Die Anmeldung zur kostenlosen Nutzung der Digital Academy erfolgt unter consumergoods.digital.messefrankfurt.com. Die Beiträge zum Thema Future Retail in Deutsch und Englisch stehen dort ab sofort in der Mediathek zur Verfügung. Ab dem 17. Juli 2023 sind sie dann dauerhaft auf Conzoom Solutions abrufbar.

Die Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden auch zukünftig zeitgleich auf dem Frankfurter Messegelände statt:

  • Ambiente/Christmasworld: 26. bis 30. Januar 2024
  • Creativeworld: 27. bis 30. Januar 2024

Hinweis für Journalist*innen:

Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten entdecken Sie im Ambiente Blog und weiteres Expertenwissen auf Conzoom Solutions.

Presseinformationen & Bildmaterial:

  • ambiente.messefrankfurt.com/presse
  • christmasworld.messefrankfurt.com/presse
  • creativeworld.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

Ambiente

Christmasworld

Creativeworld

Hashtags:

  • #ambiente24 #ambientefair #welcomehome
  • #christmasworld24 #welcomehome #christmasbusiness
  • #creativeworld24 #welcomehome  #creativeindustry

Ihr Kontakt:

Antje Janes-Linnerth

Pressereferentin

Antje Janes-Linnerth

Internationale Leitmesse Ambiente
Neue Blickwinkel eröffnen unentdeckte Chancen: Als international führende Konsumgütermesse und Plattform für die gewerbliche Ausstattung und Einrichtung aller Lebensbereiche bildet die Ambiente den Wandel im Markt zukunftsorientiert ab. Sie zeigt fünf Tage lang einen einzigartigen Mix an Ideen und Produkten – und ist die Plattform für die weltweiten Trends. Für Tisch, Küche und Haushalt ist die Messe im Bereich Dining die unerreichte Nr. 1. Bei Living sind rund um Wohnen, Einrichten und Dekorieren alle Stilrichtungen und Marktsegmente erlebbar. Giving stellt Geschenke und persönliche Accessoires in allen Facetten vor und bietet hochwertige Papeterie sowie Artikel rund um den Schulbedarf an. Der Bereich Working konkretisiert die Arbeitswelten von morgen. Mit den Zukunftsfeldern HoReCa und Contract Business verfügt die Ambiente zudem über eine ausgeprägte Ausrichtung auf das internationale Objektgeschäft. Die großen Themen Nachhaltigkeit, New Work, Design, Lifestyle, Digital Expansion of Trade und Future Retail begleiten die Veranstaltung genauso wie eine Vielzahl an Branchenevents, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig und bietet für das Knüpfen von Kontakten und die Suche nach neuen Geschäftspartnern die besten Verbindungen.

Informationen zur Christmasworld
Die Christmasworld fokussiert die umsatzstärkste und emotionalste Zeit des Jahres und spielt den Erfolgsfaktor Erlebnis am „Point of Sale“ wie keine andere Konsumgüterfachmesse aus. Damit ist sie der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für Weihnachten sowie alle weiteren festlichen Anlässe. Zusätzlich liefert sie innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shoppingcenter und Innenstädte. Die Christmasworld wartet mit der gesamten Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf – von der mundgeblasenen Weihnachtsbaumkugel über Bänder und Verpackungen bis zur großflächigen Lichtinszenierung für Shoppingcenter und Innenstädte. christmasworld.messefrankfurt.com

Informationen zur Creativeworld
Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche. Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten, Graffiti und Street Art sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß- Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how. creativeworld.messefrankfurt.com

Home of Consumer Goods
Unter dem Motto „Home of Consumer Goods“ finden vom 26./27. bis 30. Januar 2024 die Ambiente, die Christmasworld und die Creativeworld zeitgleich auf einem der modernsten Messegelände der Welt statt. Die Kombination aus drei erfolgreichen Leitmessen an einem Ort zu einem Zeitpunkt verbindet so deren Stärken und bietet damit ein bisher unerreichtes, simultan verfügbares, zukunftsorientiertes Produktangebot in Qualität und Quantität. Das weltweite Geschäft mit großen Volumen wird intensiviert. Die Messe Frankfurt bietet auch künftig die größte Plattform für Global Sourcing außerhalb Chinas. Frankfurt ist damit das Zentrum der globalen Ordersaison, stärkt Synergieeffekte und Effizienz für alle Beteiligten und ist so der eine, umfassende Inspirations-, Order- und Netzwerktermin für eine globalisierte Branche. Hier werden die angesagten Trends präsentiert und die globalen Metatrends erfahr- und sichtbar.

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen. www.conzoom.solutions

nmedia.hub - Die Order- und Contentplattform der Home&Living Branche
Das digitale Order- und Contentmanagement für Marken und Händler*innen der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr. www.nmedia.solutions

Hintergrundinformation nachhaltige Messe Frankfurt
Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehört zu den weltweit führenden Messe-, Kongress- und Eventveranstaltern mit eigenem Gelände. Rund 2.200* Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 28 Tochtergesellschaften organisieren Veranstaltungen weltweit. Der Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2022 rund 450* Millionen Euro. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Eine entscheidende Stärke der Messe Frankfurt ist ihr leistungsstarkes globales Vertriebsnetz, das engmaschig rund 180 Länder in allen Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Mittels digitaler Expertise entwickeln wir neue Geschäftsmodelle. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie.

Nachhaltigkeit ist eine zentrale Säule unserer Unternehmensstrategie. Dabei bewegen wir uns in einer Balance zwischen ökologischem und ökonomischem Handeln, sozialer Verantwortung und Vielfalt.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com/sustainability

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2022